Header Bild

Wirtschafts- und Betriebswissenschaften

DISSERTATIONEN

Der Doktorand des WBW wählt und gestaltet selbständig sein Dissertationsthema im Rahmen des von ihm betreuten Forschungsbereiches, seine selbständige wissenschaftliche Leistung ist Wesensinhalt und Qualifikationsmerkmal der Promotion; stets gilt es eine Forschungslücke zu schließen. Auf Basis eigenverantwortlich formulierter Forschungsfragen wird die Foschungsmethodik gewählt und beispielhaft angewandt. Mit der Dissertation wird unter Beweis gestellt, dass der relevante Bezug zur Forschung gegeben ist, indem Hypothesen aufgestellt und diese methodisch korrekt verifiziert oder falsifiziert werden. Der Anwendungsbezug als Ausdruck der entscheidungsorientierten BWL ist dabei ein wesentliches Element.

LAUFENDE DISSERTATIONEN

  • Konzeptionierung eines Rekonstruierungsmodells für global produzierende Unternehmen in der Stahlindustrie
  • Lean Smart Maintenance: Ein Modell zur Einführung einer schlanken, intelligenten, risiko- und ressourcenoptimierten Instandhaltung
  • Ganzheitliches Energiecontrolling zur Messung, Steuerung und Kontrolle von Energieeffizienz
  • Datenqualität in Zusammenhang mit der Datenanalyse am Beispiel des Anlagenmanagements
  • Komplexitätsmanagement in der strategischen Führung am Beispiel globaler Industrieunternehmen
  • Einsatz von Datenanalytik zur Identifizierung von Unbestimmtheiten im Anlagenmanagement

ABGESCHLOSSENE DISSERTATIONEN