Header Bild

Wirtschafts- und Betriebswissenschaften

Tanja EGGER (2014)

QM Junior

" Standardisierung der Auftragsabwicklung von internationalen Projekten mit Hilfe einer Project Guide Line " (Masterarbeit)


In den letzten Jahren hat das Projektmanagement neben anderen Disziplinen, die Differenzierungsmerkmale mit sich bringen, an Bedeutung gewonnen. Die rasche Veränderung der Marktsituation und die Notwendigkeit auf Änderungen in geeigneter Weise reagieren zu können, bedingen ein hohes Maß an Flexibilität und somit auch eine möglichst effiziente Projektabwicklung. Daher ist es umso wichtiger, Weiterentwicklungs- und Verbesserungspotentiale der derzeitigen Projektabwicklung zu erfassen und zu nutzen. Unzureichend definierte Projektabwicklungsprozesse und unwirksame bzw. schlechte Informationsflüsse führen vielfach zu einer ineffizienten Projektabwicklung.

Die Darstellung eines grundsätzlichen Projektablaufs mit den Phasen: Projektinitiierung, Projektstart, Projektrealisierung und Projektabschluss ermöglicht einen ersten Überblick über die Tätigkeitsfelder sowie die Komplexität des Projektmanagements und gewährt Einblick in die Herausforderungen bei Projekten. Zu den Schwierigkeiten zählen unter anderem Probleme aufgrund der Internationalität und Interdisziplinarität, Konflikte innerhalb des Projektteams sowie Unsicherheiten im Verlauf des Projekts. Zusätzlich dazu führen Änderungen, Nachforderungen sowie Risiken zu oftmals unerwarteten Herausforderungen und bedingen somit ein effizientes Änderungs-, Nachforderungs- und Risikomanagement. Eine Eingliederung dieser drei Punkte in das Projektcontrolling ist empfehlenswert und fördert die Effizienz der Projektabwicklung.

Ein geeignetes Instrument den Mängeln in der Projektabwicklung entgegenzuwirken, ist die Standardisierung in Zusammenhang mit einer kontinuierlichen Verbesserung. Dazu müssen in erster Linie die Phasen, Meilensteine und Prozesse der Projektabwicklung definiert und untersucht werden. Diese Arbeit stellt ein Konzept zur Optimierung und Standardisierung anhand der 4-Schritte-Methode vor und beschreibt die Entwicklung einer Project Guide Line, die als Auftragsabwicklungshandbuch alle Inhalte und Bestandteile eines Projekts definiert. Diese Vorgehensweise und der Entwicklungsprozess werden im Weiteren aufgegriffen, um die Projektabwicklung dreier Werke der Andritz Group im Geschäftsbereich Separation zu vereinheitlichen. Dazu werden, resultierend auf einer umfangreichen Prozessanalyse, Schwachstellen des bisherigen Ablaufs ermittelt und Handlungsfelder zur Verbesserung erarbeitet. Zusätzlich wird ein neuer Auftragsabwicklungsprozess erstellt und in einer separaten Project Guide Line dem Unternehmen zur Verfügung gestellt.

 


⇐  [zurück]