Header Bild

Wirtschafts- und Betriebswissenschaften

• Arbeitskreis Asset Life Cycle Management (2011)

Ziele / Inhalt: Der 2010 gegründete Arbeitskreis beschäftigt sich mit den Lebenszykluskosten von Anlagen. Es werden in Kooperation mit Firmenpartnern die anfallenden Kosten innerhalb der drei Phasen des Lebenszyklus ermittelt und ein Berechnungsmodell für den praktischen Einsatz erstellt.
Kooperationspartner: Österreichische technisch-wissenschaftliche Vereinigung für Instandhaltung und Anlagenwirtschaft (ÖVIA)

• Einführung eines Projekt-Controllings (2011)

Ziele / Inhalt: Ziel ist es für bereits identifizierte Potenziale in den Bereichen „Software Development“ sowie „Operationsdepartment“ Maßnahmen zu definieren, diese in einem Projektplan zu strukturieren und das Projektteam der Runningball GmbH bei der Umsetzung eines Projekt-Controllings zu unterstützen. Zusätzlich sollten unternehmensspezifische Kennzahlen entwickelt werden.
Kooperationspartner: Runningball Sports Information GmbH, A-8051 Graz

• OMV - Start up training for Project Engineers (2011)

Ziele / Inhalt: Dieses Projekt umfasst die Entwicklung eines Schulungspaketes für Projekt-Ingenieure der OMV im Bereich Exploration & Production (E&P), mit dem Ziel der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen und methodischen Grundlagen zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von E&P-Projekten auf Basis der Cash-Flow Rechnung.
Kooperationspartner: OMV Exploration & Production GmbH, 1020 Wien

• Carbon Capture and Utilisation (CCU) (2011)

Ziele / Inhalt:Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend wird eine Feasibility Studie über konkrete CO2 Nutzungsstrategien durchgeführt. An diesem Projekt sind mehrere Institute der Montanuniversität Leoben beteiligt, der Lehrstuhl für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften bearbeitet den ökonomischen und ökologischen Teil dieser Vorstudie.
Kooperationspartner: Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, A-1011 Wien

• Instandhaltungsspezifische Wissensdatenbank (2010-2011)

Ziele/Inhalt: Um aus bestehenden SAP-Daten einen höheren Informationsgrad und in weiterer Folge einen höheren Wissensstand generieren zu können, ist es Ziel dieses Projektes, die "Auswertbarkeit" von bestehenden SAP/PM Daten mithilfe verschiedener semantischer Methoden der Dateninterpretation zu optimieren. Kooperationspartner: Böhler Edelstahl GmbH & CoKG, A-8605 Kapfenberg

• TPM Assessment (2010-2011)

Ziele/Inhalt: Im Rahmen eines ganzheitlichen Assesments ermittelt das WBW die Stärken und Potenziale hinsichtlich TPM (TPM-Reifegrad). Hierzu werden die Rahmenbedingungen sowie das Human-, Struktur- und das Beziehungskapital schwerpunktmäßig analysiert. Die Ergebnisse des Assessments sowie einer Semantikanalyse werden mit der Geschäftsführung und Führungskräften aus Produktion und Instandhaltung diskutiert und dienen als Basis für die TPM-Strategie des Unternehmens.
Kooperationspartner: Georg Fischer Fittings GmbH, A-3160 Traisen

• Nachhaltigkeitsbericht Montanuniversität Leoben (2010-2011)

Ziele/Inhalt: "Sustainable Development" bildet eine wesentliche Klammer über die Kernkompetenzen der Montanuniversität und wird auch in deren Entwicklungsplan forciert. Dazu wurde in einem Pilotprojekt der erste Nachhaltigkeitsbericht für die Montanuniversiät Leoben erstellt.
Kooperationspartner: Montanuniversität Leoben, A-8700 Leoben

• TPM Implementierung (2010)

Ziele/Inhalt: Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt entschliesst sich die pewag-Geschäftsführung, TPM im größten Produktionsbereich in Kapfenberg – der "Technischen Kette" – gemeinsam mit dem WBW auszurollen. Im Mittelpunkt steht dabei ein optimales Zusammenspiel zwischen Mensch, Anlage und Arbeitsumfeld; vom Top-Management über das Instandhaltungsmanagement bis hin zum Mitarbeiter in der Fertigung. Kooperationspartner: pewag Austria GmbH, A-8605 Kapfenberg

• TPM Assessment (2010)

Ziele/Inhalt: Mit Hilfe der Softwareapplikation TPM[AT] erfolgt eine Bewertung des anlagenintensiven Produktionssystems. Ergebnisse dienen dem Benchmarking sowie der Weiterentwicklung des produktionsnahen Managementsystems.
Kooperationspartner: Miba Frictec GmbH, A-4661 Roitham

• Kostentreiberanalyse und Kostenmanagement (2009-2010)

Ziele / Inhalt: Die Schwerpunkte in diesem Projekt sind die Analyse der Kostenstruktur der betrieblichen Abläufe, die Identifizierung der wesentlichen Kostentreiber sowie Verbesserungsmaßnahmen zur Reduzierung der Kostentreibermenge.
Kooperationspartner:  RAG Rohöl-Aufsuchungs-AG, A-1015 Wien

• Optimierung von Produktionskosten(2009-2010)

Ziele / Inhalt: Erstellung eines Bewertungsmodells auf Basis des Life Cycle Costings welches Prozesse nachbildet, analysiert und Optimierungspotenziale aufzeigt.
Kooperationspartner: OMV Exploration & Production GmbH, 1020 Wien

• Bewertung von Geothermieprojekten (2008-2010)

Ziele / Inhalt: Hier liegt der Schwerpunkt in der holistischen Bewertung von klein- und mittelgroßen Energieerzeugungssystemen (u.a. Kraft-Wärme-Kopplungen) unter besonderer Berücksichtigung der geothermischen Nachnutzung ausgeförderter Erdöl- und Erdgassonden. Dieses Bewertungstool bietet eine über die Wirtschaftlichkeit hinausgehende Unterstützung zur Entscheidungsendung bezüglich Standort- und Systemwahl sowie zur Ableitung eventueller präventiver Maßnahmen.
Kooperationspartner: OMV AG & OMV Future Energy Fund, A-1020 Wien

• Stochastic Modelling (2008-2010)

Ziele/Inhalt: Verbesserung der Projektbewertungen durch mathematische Methoden, Schätzung von Wahrscheinlichkeitsverteilungen für unsichere Faktoren, Modellierung von Interdependenzen.
Kooperationspartner: OMV Exploration & Production GmbH, 1020 Wien

• Productive Plant Asset Management (2008-2010)

Ziele/Inhalt: Dieses Projekt hat zum Ziel, die Anlagenzuverlässigkeit und die Instand-
haltungseffizienz zu erhöhen sowie die Prozessqualität zu steigern um damit Kosten-
einsparungen zu erreichen.
Kooperationspartner: Salinen Austria AG, A-4802 Ebensee

• Managementsystemanalyse (2008-2009)

Ziele/Inhalt: Analyse des integrierten Managementsystems der voestalpine Stahl Linz.
Kooperationspartner: voestalpine Stahl Linz, A-4031 Linz

• Szenario-Monitoring durch Fuzzy Logik (2008-2009)

Ziele/Inhalt: Anwendung von Fuzzy Logik-Software zur Entwicklung einer Methode zum zeitnahen
Monitoring von Szenarien, um strategische Risiken frühzeitig antizipieren zu können.
Kooperationspartner: OMV Exploration & Production GmbH, 1020 Wien

• Layoutoptimierung mittels Simulation (2008)

Ziele/Inhalt: Ermittlung eines Layouts zur Optimierung Kosten, Auslastung und Liefertreue einer verketteten Anlage unter Verwendung des Simulationstools "Plant Simulation".
Kooperationspartner: Eurofoam GmbH, A-4450 Kremsmünster

• Softwareapplikation „TPM[AT]“ (2007-2009)

Ziele / Inhalt: Das EDV-unterstützte Assessment-Tool „TPM[AT]“ ermöglicht eine ganzheitliche Bewertung des Instandhaltungsmanagements, hilft vorhandene Potenziale zu identifizieren und darauf auf-bauend gezielte Maßnahmen abzuleiten. Web: http: // www.tpm-assessment-tool.com
Kooperationspartner:  Ing. F. Szukitsch EDV-Dienstleistungen, A-1220 Wien