Header Bild

Wirtschafts- und Betriebswissenschaften

Nina SKLEDAR (2012)

QM Junior

"Gestaltung von effizienten sowie transparenten Strukturen und Prozessen für den Bereich Instandhaltung in der BMW Motoren GmbH "


Die Wichtigkeit der Instandhaltung von Anlagen im Unternehmen BMW Motoren GmbH resultiert aus der wachsenden Anzahl an Produktionsanlagen und deren zunehmenden Automatisierungs- und Komplexitätsgrad. Aus diesen Gründen steigt der Arbeitsaufwand für die Instandhaltung, wobei zusätzlich im großen Volumen der Instandhaltungsaufträge keine durchgängige Transparenz mehr gegeben ist. Die Masterarbeit beschäftigt sich daher mit der effizienten und transparenten Gestaltung der vorhandenen Strukturen und Prozesse für den Bereich Instandhaltung, um den Instandhaltungsaufwand reduzieren und transparenter darstellen zu können.

Zu Beginn der Arbeit werden die theoretischen Grundlagen der Anlagenwirtschaft, der Instandhaltung, der schlanken Produktion und des Prozessmanagements erläutert, welche als Basis für den Praxisteil, der aus drei Teilen besteht, dienen. Der erste Teil umfasst die Analyse aller Anlagen in Bezug auf die höchste Anzahl von Instandhaltungsstunden sowie Stückzahlverlusten und defizitär gelösten Anlagenkonzepten. Bei den für die Produktion kritischsten Anlagen werden unter Betrachtung der vorhandenen Hauptstörungen Verbesserungsmaßnahmen für die Umsetzung erstellt. Mit dem Reparaturablauf der von der Instandhaltung für die Störungsbehebung benötigten Ersatzteile befasst sich der zweite Teil. Im Rahmen einer Prozessanalyse wird der Ist-Prozess inklusive Schwachstellen identifiziert. Unter Miteinbeziehung der Erkenntnisse jener voran gegangenen Analyse werden Optimierungsmaßnahmen festgelegt und ein idealer Soll-Prozess gestaltet. Im dritten Teil wird mithilfe einer Prozessanalyse der Ist-Prozess des Auftragsmanagements analysiert, um die Transparenz in diesem Themenbereich zu erhöhen. Folgend wird ein Instrument zur transparenten Darstellung aller Instandhaltungsaufträge erarbeitet.

 


⇐  [zurück]